News

SOLISTEN 2009/2010/2011

Isabelle van Keulen - Violine & Viola www.isabellevankeulen.com
W.A.Mozart: Violinkonzert D-Dur KV 218
B.Britten: Lachrymae

Baiba & Lauma Skride - Violine/Klavier www.kdschmid.de
F.Mendelssohn: Doppelkonzert d-Moll

Bernd Glemser - Klavier www.musicmasters.ch
L.v.Beethoven: Klavierkonzerte Nr. 2 & 4 u.a.

Klaus Sticken - Klavier www.klaus-sticken.de
F.Chopin: Klavierkonzert e-Moll op.11

Ramon Jaffé - Violoncello www.ramonjaffe.de
B.Blacher: Violoncellokonzert
W.A.Mozart/G.Szell: Violoncellokonzert nach dem Oboenkonzert C-Dur

Alexei Ogrintchouk - Oboe www.ogrintchouk.com.de
W.A.Mozart: Oboenkonzert C-Dur KV 314

Kari Kriikku - Klarinette www.kdschmid.de
"Bazaar"

Daniel Gauthier - Saxophon www.daniel-gauthier.de
A.Glasunov - Saxophonkonzert Es-Dur, P.Itturalde - Czarda

Michala Petri - Blockflöte www.michalapetri.com
A.Vivaldi, G.Sammartini, A.Vassiliev

Im Bestreben, auch immer wieder vielversprechende junge Solisten zu engagieren, hat sich in den zurückliegenden Jahren eine intensive Zusammenarbeit mit verschiedenen Stiftungen entwickelt, die sich der Föderung des musikalischen Nachwuchses widmen. Durch diese Kooperation mit der "Stiftung Kunst und Kultur des Landes Nordrhein-Westfalen", der "Mozartgesellschaft Wiesbaden", der "Werner Richard - Dr. Carl Dörken Stiftung", der "Gesellschaft zur Föderung der Westfälischen Kulturarbeit e.V." sowie neuerdings auch der "Kronberg Academy" wurden Konzerte u.a. mit folgenden Solisten möglich:
Julian Jia - Klavier
Alina Kabanova - Klavier
Yong Kyu Lee - Klavier
Henri Sigfridsson - Klavier
Martin Tchiba - Klavier
Johannes Trümpler - Orgel
Raphael Christ - Violine
Sophia Jaffé - Violine
Kira Kohlmann - Violine
Eric Schumann - Violine
Ken Schumann - Violine
Judith Ermert - Violoncello
Jonas Gaube - Violoncello
Claudius Kamp - Blockflöte
Julia Richter - Blockflöte
Kerstin Henckens - Flöte
Dmitri Bulgakov - Oboe
Pavel Sokolov - Oboe
David Strunck - Oboe
Taira Kaneko- Klarinette
Friederike Roth - Klarinette
Jakob Meyers - Fagott
Philipp Tutzer - Fagott
Hayrapet Arakelyan - Saxophon
Zoltan Macsai - Horn
Sarah Christ - Harfe
Artyom Dervoed - Gitarre
Roman Viazovskiy - Gitarre
Meike Leluschko - Sopran
Martina Schilling - Sopran
Sarah Ferede - Mezzosopran
Falko Hönisch - Bariton

Tournee nach China
Vom 28.März bis 9. April 2007 unternahm die Sinfonietta Köln eine Tournee nach China. Konzerte u.a. in Shanghai und Hangzhou. Auf dem Programm standen Werke von Mendelssohn, Mozart, Brahms und Bartok. Solist war der Pianist Daniel Röhm. In Shanghai konzertierte das Ensemble auch gemeinsam mit dem legendären Pianisten Fu Ts'ong.

Neue CD mit Werken von W.A.Mozart
Im April 2006 ist eine neue CD mit Werken von W.A.Mozart erschienen. Sie bietet eine Ersteinspielung der Mailänder Quartette KV 155, 157, 159, 160 in der Interpretation durch Streichorchester. Diese Musik steht zweifellos in der Tradition von Sammartinis Quartettsinfonien, darüber hinaus legen zahlreiche autographe Details den Schluss nahe, dass Mozart eine Wiedergabe durch chorische Besetzung ebenso in Betracht gezogen haben dürfte, wie die Interpretation durch Streichquartett. Die Einspielung durch ein größeres Streichensemble ist also nicht nur historisch begründet sondern bietet auch eine neue Sicht auf vertraute Werke. "Zudem klingt, was die Sinfonietta Köln unter Cornelius Frowein spielt, rundum überzeugend. Eine schöne Bereicherung im Mozart-Jahr." Johannes Saltzwedel im KulturSpiegel 05/06

Zusammenarbeit mit Kronberg Academy
Die Zusammenarbeit mit der Kronberg Academy wird auch 2007/08 fortgesetzt. Den Ersten Preisträger des "Grand Prix Emanuel Feuermann" 2006 wird die Sinfonietta Köln wiederum als Solisten einladen.

Kompositionsaufträge und Uraufführungen
„Konzertique“, ein Werk für Oboe, Streicher und elektronische Klänge, das der russische Komponist Artem Vassiliev für Dmitri Bulgakov und die Sinfonietta Köln geschrieben hat, wurde im April 2006 mehrfach wieder aufgeführt. "Ein hochinteressantes experimentelles Werk, bei dem Dmitri Bulgakov virtuose Brillanz zeigt und die Sinfonietta Köln, beweist, dass sie auch im Bereich der aktuellen Musik zu überzeugen weiß. Ein Werk, dass mit Recht langen Beifall erhielt." (Westfälische Rundschau 5.4.06) "... faszinierendes Spiel verschiedenartiger Klang- und Tonträger begeisterte das Publikum auf Schloss Hachenburg".(Rhein Zeitung 4.4.06)